Margareta Winberg

Eine sehr schöne Geschichte hat sich dieser Tage zugetragen: Umweltministerin Lena Ek lud ein paar andere Minister zum Abendessen nach Rosenbad, dem Regierungsgebäude, darunter auch die ehemalige Landwirtschaftsministerin Margareta Winberg. Durch eine Verwechslung ging deren Einladung jedoch an eine pensionierte Arbeitstherapeutin gleichen Namens.

So weit nichts besonderes. Bemerkenswert sind jedoch die darauffolgenden Reaktionen der Beteiligten. Margareta Winberg fragt nicht nach, ob da etwas faul ist, sondern findet es irgendwie selbstverständlich, zum Regierungstreffen eingeladen zu werden. Sie sagt sich “eingeladen ist eingeladen”, zieht sich fein an und geht hin. Keine Wache hält sie auf und als Lena Ek ihren Überraschungsgast trifft, heißt sie sie erheitert willkommen. Keiner der anderen Gäste stört sich daran, dass Margareta Winberg den ganzen Abend dabei bleibt, interessiert den Vorträgen zuhört und mit auf dem Gruppenfoto der Politiker posiert (rechts unten).

Kommentar der anderen Margareta Winberg: “Ich hoffe, es hat geschmeckt!”

3 thoughts on “Margareta Winberg

  1. Das ist ja eine nette Geschichte, ich male mir gerade was in Berlin passiert wäre… :)

  2. Sehr schön :-)
    Das zeigt ja, wie weit man kommen kann, wenn man nur selbstbewusst genug auftritt. Hape Kerkeling hat es damals allerdings nicht ganz so weit geschafft…

Comments are closed.